ARD Tagesschau

tagesschau.de
  1. Die NATO will ihre schnelle Einsatztruppe massiv aufstocken und die Ostflanke stärken. Die Bundeswehr wird sich daran beteiligen - und steht damit vor große Herausforderungen. Ist die Truppe dazu in der Lage? Von Kai Küstner
  2. Ein Comedy-Duo behauptet gegenüber dem ARD-Politikmagazin Kontraste, hinter der Serie von Videoanrufen bei europäischen Bürgermeistern zu stecken. Der vermeintliche Vitali Klitschko hatte unter anderem Berlins Bürgermeisterin Giffey hereingelegt.
  3. 130 Menschen starben bei den Terroranschlägen von Paris im Herbst 2015. Heute fallen die Urteile gegen 20 Angeklagte. Christophe Naudin ist einer der Überlebenden und Nebenkläger. Wie hat er den Prozess erlebt - und was erwartet er heute? Von S. Wachs.
  4. Hohe Verbraucherpreise, wackelige Konjunktur - an den Aktienmärkten herrschen weiter große Zweifel. Der deutsche Leitindex hat die gestrigen Gewinne bereits zum Handelsauftakt wieder eingebüßt.
  5. Sozialverbände und Verkehrsexperten fordern, nach dem Ende des 9-Euro-Tickets weiter günstige Nahverkehrsangebote zu machen. Doch die FDP lehnt eine Verlängerung ab. Wie könnte eine Lösung aussehen?
  6. Auf Druck der EU hat Polen seine umstrittene Justizreform teilweise zurückgenommen. Doch Brüssel reichen die Änderungen nicht aus, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Das könnte die Auszahlungen von EU-Geldern an Polen verzögern.
  7. Heute gibt das Statistische Bundesamt die Inflationsrate für den Juni bekannt. Sie dürfte sich erneut stark von der Teuerungsrate unterscheiden, die die EU-Statistikbehörde berechnet. Welche ist aussagekräftiger? Von Till Bücker.
  8. Der CDU-Politiker Günther tritt am Vormittag im Landtag von Schleswig-Holstein zur Wiederwahl als Ministerpräsident an. Die Mehrheit seiner schwarz-grünen Koalition dürfte ihm sicher sein. Ins Kabinett hat er drei Quereinsteiger berufen.
  9. Der ukrainische Präsident Selenskyj hat das Nachbarland in einer überraschenden Rede vor dem UN-Sicherheitsrat scharf kritisiert. Russland sei ein "Terrorstaat", weil es gezielt Zivilisten angreife. Er forderte ein "Tribunal".
  10. Der NATO-Gipfel in Madrid wird von Russlands Krieg gegen die Ukraine beherrscht sein. Die Allianz muss sich eine Strategie für die kommenden Jahre geben - und wertet Moskau fortan als größte Bedrohung. Von Helga Schmidt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.