ARD Tagesschau

tagesschau.de
  1. Dutzenden Journalisten wurden beim G20-Gipfel in Hamburg die Akkreditierungen nachträglich entzogen. Mehr als zwei Jahre später wird darüber verhandelt. War der Ausschluss rechtmäßig? Von Arnd Henze.
  2. Deutsche Sicherheitsbehörden haben im laufenden Jahr erstmals mehr als zehn Tonnen Kokain sichergestellt. Polizei und Zoll wollen nun ihre Strategien gegen den Kokainschmuggel anpassen. Von Volkmar Kabisch und Jan Lukas Strozyk.
  3. Nach dem zweitägigen Streik der Flugbegleiter schienen sich die Tarifpartner bei der Lufthansa zusammengerauft zu haben. Doch aus der umfassenden Schlichtung wird nun vorerst nichts. Die Gespräche gehen aber weiter.
  4. Keine lange Suche in überfüllten Möbelhäusern, kein schweres Geschleppe: Kunden kaufen Möbel immer öfter im Internet, vor allem junge Familien. Die Möbelbranche muss umbauen. Von Lucretia Gather.
  5. Das Kinderhilfswerk Unicef feiert heute 30 Jahre Kinderrechte. Dazu zählen auch Persönlichkeitsrechte. Die werden auf YouTube oftmals von Eltern ignoriert, um mit ihren Kindern Geld zu verdienen. Von Christian Kretschmer.
  6. Im ersten TV-Duell zwischen dem britischen Premier Johnson und Herausforderer Corbyn vor der Wahl im Dezember sprachen beide mehr übereinander als miteinander. Das große Streitthema war, natürlich, der Brexit. Von Imke Köhler.
  7. Kinderrechte finden in Deutschland noch nicht genug Beachtung, kritisieren Hilfsorganisationen. Die Bundespolitik stimmt dem zu. Aber wie das geändert werden soll, ist umstritten. Von Janina Lückoff.
  8. Außenminister Maas will auf einem NATO-Treffen heute vorschlagen, eine Expertenkommission einzusetzen. Es ist die Antwort der Bundesregierung auf die NATO-kritischen Äußerungen von Frankreichs Präsident Macron. Von Markus Sambale.
  9. Die deutsche Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation mit einem klaren Heimsieg gegen Nordirland Lostopf 1 bei der Auslosung der Endrunde erreicht.
  10. Wird die Initiative "Compact with Africa" das Verhältnis zwischen Afrika und dem Westen nachhaltig verbessern? Der kenianische Ökonom James Shikwati äußert im tagesthemen-Gespräch Zweifel.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.